Dr. phil. Gregor J. Betz
Dr. phil. Gregor J. Betz

Über mich

Dies soll keine Autobiographie werden. Daher: Wer bin ich außerhalb meines Berufes - in Kürze?

  • Ein Familienmensch: Ehemann und Vater eines Sohnes, Elternzeitnehmer, Familienfestorganisierer...

  • Ein Naturfreund: Wanderer, Radfahrer, Imker, Gärtner, Kräuterhexerich, Streuobstfanatiker...

  • Ein Fotografiekritiker - zumindest bei meinen Fotos: Durch die Kamera nimmt die Welt eine völlig neue Form an: Sie wird manipulier- und modellierbar durch Perspektive, Licht, Ausschnitt und Schärfe.

  • Ein Bürger: Schon während meiner Jugend lief ich Schill-Out-Zone-proklamierend* durch die Straßen und engagierte mich politisch. In den letzten Jahren engagiere ich mich im 2010 mitgegründeten Bochumer Verein Stadtverwalter e.V. und organisiere Zwischennutzungsprojekte mit.

  • Ein Weltentdecker: Ich bin von Klein auf gerne gereist - bereits mit ca. 10 Jahren fuhr ich alleine die Strecke Kassel-Augsburg mit dem Zug, wo mich meine stolzen Großeltern erwarteten und in den Schulferien stand stets ein Belgienbersuch auf dem Pflichtprogramm. Sehr schnell vergrößerte ich meinen Horizont und verbrachte das elfte Schuljahr in den USA und lebte vor meinem Studium in Bochum ein halbes Jahr lang in Tansania. Mittlerweile ist der Reiseradius wieder etwas kleiner geworden, doch jede Dienst- oder Urlaubsreise bedeutet weiterhin stets, einen neuen Landstrich zu entdecken. Ich bin noch lange nicht fertig...

  • Ein Hybrid: Fast wäre ich im Januar 1983 am deutsch-belgischen Grenzübergang zur Welt gekommen... Deutsch-Belgier? Belgisch-Deutscher? Lieber Europäer.

*Im April 2002 beschloss die populistische, so genannte Schillpartei des damaligen Hamburger Innensenators Ronald Schill, in meiner Kinder- und Jugendheimat Sauerland eine Kreispartei gründen zu wollen. Unser friedlicher Protest dagegen sowie das beherzte Eintreten eines Gastronomen führten dazu, dass der Auftakt durch ordentlichen Wirbel begleitet wurde.

Impressum